Blinder Besuch an der Schule

Blinder Besuch an der Schule

Mit Frau Oberberger konnte unsere dritte Klasse eine interessante Besucherin empfangen. Im Heimat und Sachunterricht wurde das Thema „Auge“ ausführlich behandelt. Am Ende erfuhren die Schüler einige Fakten über Sehstörungen und Erblindung. Da traf es sich gut, dass die Schule seit Jahren eine gute Verbindung zu Frau Oberberger pflegt. Frau Oberberger ist heute knapp 70 Jahre alt, sie erblindete im Alter von 28 Jahren. Sie ist schon seit vielen Jahrzehnten für den Blindenbund tätig und besucht auch Schulklassen.

Ende Januar besuchte nun Frau Oberberger mit ihrem Blindenhund Caruso unsere dritte Klasse. Es war für die Schüler äußerst interessant, wie sich Frau Oberberger auch ohne Sehvermögen im Alltag zurechtfindet und welche Hilfsmittel sie dabei benutzt. Die Schüler hatten auch zahlreiche Fragen vorbereitet, die Frau Oberberger mit viel Ausdauer und Geduld beantwortete. So war das Ziel der Stunde auch, wie sich die Schüler künftig angemessen verhalten können, wenn sie einem Blinden auf der Straße begegnen.

drucken nach oben