Schüler beim Löscheinsatz in Laberweinting

Feuerwehrbesuch Kl. 3

Besuch der Schulkinder bei der Feuerwehr. Gleich fünf ehrenamtliche Feuerwehrkameraden der FFW Laberweinting empfingen am Freitagmorgen die Drittklässler der Grundschule Laberweinting am Feuerwehrgerätehaus. Zum Abschluss des Themas „Feuer, Verbrennung und Brandschutz“ im Rahmen des Heimat- und Sachkundeunterrichtes bot sich ein Besuch bei der örtlichen Feuerwehr an.

Die Schüler wurden von den Mitarbeitern der Feuerwehr sehr herzlich begrüßt und in drei Gruppen eingeteilt und betreut. In der ersten Station wurden sie durch die Innenräume des Geräteraumes geführt. Die notwendige Ausrüstung der Feuerwehrkameraden wie die Schutzanzüge konnten inspiziert werden. In der zweiten Gruppe durften die Schüler die Einsatzfahrzeuge, die auf dem Freigelände geparkt waren, bestaunen. Löschschläuche, Wärmebildkamera, Sirene und Blaulicht zogen die Kinder in ihren Bann. Der Höhepunkt des Besuches bildete dann die dritte Station. Jedem einzelnen Schüler und jeder Schülerin wurde eine Schutzjacke und ein Schutzhelm angelegt und alle durften mit Wasser und Löschpistole am kleinen Holzhäuschen einen „Brand löschen“. Das gelang nicht jedem auf Anhieb gleich gut und so mancher Wasserstrahl ging unter lautem Geschrei in die falsche Richtung.

Zum Abschluss des Besuches wurde der Klasse noch das schwere Atemschutzgerät vorgeführt und das Funkgerät ausprobiert. Alle Schüler waren vom Besuch bei der Feuerwehr begeistert, schließlich wurden sie sogar mit den Feuerwehrfahrzeugen zur Schule zurückgebracht. Es war eine gute Werbung für die örtliche Feuerwehr. Möglicherweise wird in ein paar Jahren so mancher kleine Besucher dann selbst ein junger Feuerwehrmann oder eine junge Feuerwehrfrau.

drucken nach oben