Vorweihnachtliche Feier

Weihnachtsfeier

Friede und Zeit füreinander.

Rektor Georg Beutlhauser hat an der Grundschule Laberweinting die Familien zu einer gemeinsamen Adventsfeier eingeladen. Die Schülerinnen und Schüler bereiteten sich intensiv auf diesen Tag vor und präsentierten zur Freude der Mitschüler und der vielen Eltern und Großeltern, die die Aula der Grundschule bis auf den letzten Platz füllten, einen stimmungsvollen Vormittag. Alle fünf Klassen haben fleißig geprobt, um einen Beitrag zur Unterhaltung zu leisten. Der Chor unter der Leitung von Carolin Greß eröffnete die Feier mit dem Lied "Wir sagen euch an, den lieben Advent". Die erste Klasse unter der Regie von Andrea Reitberger führte das Sprechstück "Was wir uns wünschen" auf und erinnerten daran, dass nicht nur materielle Wünsche von Bedeutung sind.

Die, als Hirten verkleidete, Kombiklasse 1/2 mit Cordula Botzler-Neumann beeindruckte beim Spiel "Hirten auf dem Felde" durch die  verständlich vorgetragenen Texte.

Ein besonderes Highlight, das nicht nur stimmliches, sondern auch schauspielerisches Können zeigte, war das Singspiel "Die Geschichte vom Nikolaus" des Schulchores. Carolin Greß studierte mit ihren Chor-Kindern ein kleines Musical ein, in dem der Nikolaus durch die Welt reist und seine Bischofsmütze sucht. Der Refrain "Laufen, laufen wie der Wind, schnaufen, schnaufen, ganz geschwind" entwickelte sich zum Ohrwurm und so wurden die Darsteller mit großem Applaus belohnt.

Der Versuchung eines Adventskalenders mit leckerer Schokolade konnten die Mädchen und Jungen der Klasse zwei nicht widerstehen. Ulrike Dirnberger studierte mit ihren Schülern das Gedicht "Der Adventskalender" zu einem lebendigen und humorvollen Beitrag ein.

Sogleich ging es mit den Schülern der Klasse drei weiter, die das Sing- und Sprechstück "Weihnachtslieder? - mal nachgefragt!" vortrugen, das sie fleißig mit ihrem Klassenleiter Georg Beutlhauser eingeübt haben.

Klassenleitung Carola Wenig studierte mit ihrer Klasse vier das Sprechstück "Sternenhimmel" ein. Die Schüler äußerten Wünsche, die den Himmel ein bisschen heller machen. So wünschten sie sich Frieden, Gelassenheit, Zeit füreinander, Großzügigkeit und vieles mehr. Zum Abschluss sangen passend dazu alle gemeinsam das Lied "Tragt in die Welt nun ein Licht". Rektor Georg Beutlhauser bedankte sich sehr herzlich bei den Schülern und dem Kollegium für die gelungene Jahresabschlussfeier und den überaus zahlreichen Besuch.

drucken nach oben