28 „ABC Schützen“ eingeschult

1. Schultag Schulanfänger

Schulleiter Georg Beutlhauser begrüßte die ABC Schützen mit ihren Eltern und Angehörigen

Für die Schulanfänger begann der erste Schultag um 8:30 Uhr in der Schulaula. Nach der Begrüßung durch Schulleiter Georg Beutlhauser wurden die Erstklässler den beiden Lehrkräften Andrea Reitberger und Cordula Botzler-Neumann zugeteilt und von diesen zur ersten Schulstunde in die Klassenzimmer begleitet. Den Eltern, die in der Zeit auf ihre Kinder warteten, wurde vom Elternbeirat auch eine Tasse Kaffee mit Kuchen angeboten.

Zur Begrüßung sang der Schulchor unter der Leitung von Frau Carolin Gress „Herzlich willkommen, in unserer Schule begrüßen wir euch heute“ sowie nach der Begrüßung „Alle Kinder lernen lesen, Indianer und Chinesen“. Schulleiter Georg Beutlhauser sagte: Liebe Schülerinnen und Schüler, auch „ABC Schützen“ genannt, herzlich willkommen an unserer Grundschule in Laberweinting zum allerersten Schultag in eurem Leben. Liebe Eltern und Großeltern, die ihr die Schulanfänger begleitet, sind sicher auch mal als Anfänger mit der Schultüte hier hereinspaziert. Wie war das damals vor 25, 30 Jahren oder noch früher? Was hat sich alles verändert?

Der Schulleiter bat anschließend die Eltern den Weg ihres Kindes in den ersten Tagen und Wochen gut und interessiert zu begleiten. Oft wird schon in den ersten Tagen der Schlüssel dafür gelegt, dass es eine gute Grundschulzeit wird. Sie werden schnell feststellen, ob ihr Kind gerne in die Schule geht, ob gute Lernvoraussetzungen für ihr Kind herrschen. Seien sie besonders am Anfang gute Begleiter und Unterstützer!

Beutlhauser sagte weiter: Sollte es Probleme geben, berichten Sie uns so früh wie möglich davon. Nutzen die Sprechstunde der jeweiligen Lehrerin. Selbstverständlich stehe ich Ihnen auch als Schulleiter immer für ein Gespräch zur Verfügung. Zu den Kindern sagte Georg Beutlhauser, ihr habt sicher dem heutigen Tag entgegen gefiebert. Einige Freunde kennt ihr ja schon vom Kindergarten, andere sind neu. Ich bin mir sicher, ihr werdet hier an der Grundschule schnell neue Freundinnen und Freunde finden. Der Schulleiter wollte dann auch wissen, was jeder in seiner Schultüte habe. Denn er habe im 1961 bei seiner Einschulung die ganze Tüte voll Bananen gehabt. Bei weiteren Fragen an die Kinder stellte sich heraus was sie alles schon können z.B. Fußball, Tennis oder auch Rechnen. Aber, so der Schulleiter, was ihr nicht so gut könnt, das sollen euch eure Lehrerinnen beibringen.

Bevor es dann in die einzelnen Klassen ging, überbrachte 2. Bürgermeister Josef Keufl die Grüße der Gemeinde zum Schulstart. Diese Grundschule ist eine gute Basis zum Lernen. Lernen tut ihr für das Leben, so Keufl. Die Gemeinde wird auch weiterhin für eine gute Grundausstattung sorgen und für die Lehrkräfte und deren Wünsche immer ein offenes Ohr haben. Er überreichte an die Lehrerinnen und Lehrer zur Weitergabe Reflektorbänder für einen sicheren Schulweg.

 

drucken nach oben