450 Euro für Straßenkinder in Ecuador

Spende Ecuador

Lehrkräfte und Elternbeirat der Grundschule Laberweinting haben sich für das Jahr 2018 vorgenommen, ein soziales Projekt finanziell zu unterstützen. Man entschied sich für den Verein „Ecuador Licht und Schatten“. Gegründet wurde der Verein im Jahr 1995 von Sissi Pöschl zusammen mit Landshuter Bürgern nach einer Reise mit dem Salesianer-Pater Karl Oerder, bei der eindrucksvoll das Elend der Armen in Ecuador gezeigt wurde. Ziel dieses Vereines war es von Anfang an und ist es auch heute noch, den Jugendlichen in der armen Bevölkerung Ecuadors eine Zukunftsperspektive zu geben für ein menschenwürdiges Leben. Dabei geht es in erster Linie um Schulbildung und Ausbildung von Kindern und Jugendlichen und um die Verbesserung der Situation der Familien, um so die perspektivlose Landflucht in die Stadt im Ansatz zu vermeiden. Jedes Straßenkind in der Stadt ist nämlich eines zu viel. Der Verein arbeitet eng mit dem Orden der Salesianer Don Boscos zusammen, dessen Vertreter die Projekte vor Ort umsetzen. Die Vorsitzende des Vereins, Sissi Pöschl, überzeugt sich stets auch regelmäßig vor Ort vom Erfolg der Projekte. Sie oder ein Mitglied der Familie reist deshalb regelmäßig auf eigene Kosten nach Ecuador. Sissi Pöschl war auch an der Grundschule Laberweinting sechs Stunden lang zu Gast, um in allen Klassen den Verein und seine Ziele Lehrkräften und Kindern näherzubringen. Vor allem ging sie in ihrem Vortrag auf das Schicksal der Straßenkinder ein, die oft von klein auf als Schuhputzer oder Müllsammler zum Lebensunterhalt ihrer Familien beitragen müssen und nur selten eine Schule besuchen können. Beim diesjährigen Sommerfest der Grundschule wurde von den Klassen durch verschiedene Aktionen Geld eingenommen. Auch der Elternbeirat, der für die Bewirtung der Gäste sorgte, brachte sich finanziell mit ein, sodass ein Betrag von 450 Euro für den Verein „Ecuador Licht und Schatten“ zustande gekommen ist. Während der Adventfeier der Grundschule wurde ein symbolischer Scheck mit diesem Betrag überreicht.

 

Schulleiter Georg Beutlhauser und Elternbeiratsvorsitzende

Monika Kirschner übergaben den Scheck und ein Foto aller

Schulkinder an Frau Neudecker und Tanja Schweiger-Beck

(von links) vom Verein „Ecuador Licht und Schatten“  

       Grossansicht in neuem Fenster: Spende Ecuador 

drucken nach oben