Geldpreisübergabe der LAGZ

Aktion Löwenzahn

v.l. Zahnarzt Matthias Müller, Rektorin Susanne Zellmeier, Klassenlehrerin Cordula Botzler-Neumann und ein Teil der Schüler.

Am vergangenen Mittwoch erfolgte durch Zahnarzt Matthias Müller die Übergabe des Geldpreises der Bayerischen Landesarbeitsgemeinschaft Zahngesundheit e. V. München (LGAZ) an die Grundschule Laberweinting. Diese hatte erfolgreich an der Aktion „Löwenzahn“ teilgenommen. Von den teilnehmenden Schulen beim Schulamt Straubing–Bogen landete sie mit einer Rückmeldequote von 79 % auf dem 5. Platz.

Die Bayerische Landesarbeitsgemeinschaft Zahngesundheit e. V. München (LGAZ) steht für „Lust auf gesunde Zähne“. Die LAGZ-Zahnärzte setzen den gesetzlichen Auftrag zur Gruppenprophylaxe mit Unterstützung der gesetzlichen Krankenkassen, der Bayerischen Landeszahnärztekammer und der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns in den Schulen, Kindertagesstätten und Fördereinrichtungen unseres Freistaates um. Unterstützt wird die LAGZ dabei vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege, dem Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, der Bayerischen Staatsregierung und den Schulen.

Und so funktioniert die Aktion „Löwenzahn“: alle Kinder der Grundschule erhalten am Beginn des neuen Schuljahres ein Löwenzahnpaket mit Infomaterialien, Sammelkalender und Elternbriefe mit je zwei Löwenzahn – Stempelkarten. Jedes Kind soll dann die Löwenkarte beim halbjährlichen Besuch in der Zahnarztpraxis abstempeln lassen. Am Ende des Schuljahres werden dann die gesammelten, abgestempelten Karten gezählt und der LAGZ gemeldet.

Wie bei der Verleihung weiter zu erfahren war, unterstützt Zahnarzt Matthias Müller die Grundschule Laberweinting auch im Rahmen des HSU (Heimat- und Sachkundeunterricht), damit ein tragfähiger Grundstein für gesunde Zähne gelegt wird.

drucken nach oben