Grüß Gott in Laberweinting!

Bild Bürgermeister Johann Grau

Grußwort

Sehr geehrte Besucher unserer Website,
als Bürgermeister der Gemeinde Laberweinting darf ich Ihnen unsere Gemeinde kurz vorstellen:
Die Gemeinde Laberweinting, entstanden aus dem Zusammenschluss von neun ehemals selbständigen Gemeinden, besteht aus 31 Ortsteilen, die auf einer Fläche von mehr als 7.600 ha verteilt und durch ein ca. 70 km umfassendes gemeindliches Straßennetz miteinander verbunden sind. …mehr

Neuer Umsetzungsbegleiter für die ILE Laber

Gemeinsam für eine lebenswerte HeimatStefan Klebensberger ist der neue Umsetzungsbegleiter für die ILE Laber           Wer sich mit Stefan Klebensberger unterhält, merkt sofort: Seine Heimat liegt ihm am Herzen. Der Geiselhöringer ist seit Oktober der neue Umsetzungsbegleiter der Integrierten Ländli …mehr

Spende der Landfrauen Hofkirchen an den Johanniter Kindergarten

 Der Johanniter-Kindergarten Laberweinting hat eine Spende in Höhe von 500 Euro von den Landfrauen Hofkirchen erhalten. Zur Spendenübergabe sind die Vereinsvorsitzenden Heidi Burgerspfleger-Meindl und Adelinde Knott in den Johanniter-Kindergarten, der übergangsweise in den Räumen der Grundschule Lab …mehr

Großes Interesse an Windparkplanung

 Rund 200 Interessierte fanden sich am Mittwoch im Waldgasthof Hart zur Präsentation der Windparkplanung in der Gemeinde Laberweinting ein. Bürgermeister Grau durfte von dem Projektierer, der Primus Energie aus Regensburg, die Herren Scharf und Gerber, von der Bürgerenergie Niederbayern die Herren H …mehr

Präsentationen des Windparks zum Download

 Unten aufgeführt stehen die beiden Präsentationen, die in der Veranstaltung am Mittwoch, den 9. November im Waldgasthof Hart gezeigt wurden, zum Download verfügbar.   …mehr

Digitalausstattung für die Grundschule Laberweinting

Die Gemeinde Laberweinting setzt ihre Investitionsoffensive in ihrer Grundschule fort. Pünktlich zum bevorstehenden Schulbeginn konnten die Arbeiten zur Digitalausstattung abgeschlossen werden.Die grünen Tafeln und die Kreide, die die meisten noch aus ihrer Schulzeit kennen, verschwinden damit zuneh …mehr

drucken nach oben