Tag des Wassers

Tag des Wassers

Wasserzweckverband Mallersdorf verteilt Trinkflaschen zum Tag des Wassers.

 

Jährlich wird aufgrund des Beschlusses der UN-Generalversammlung im Jahr 1992 seit 1993 am 22. März der Weltwassertag (Tag des Wassers) begangen. Dieser steht jedes Jahr unter einem speziellen Thema, in diesem Jahr ist das Motto: „Unser Grundwasser, der unsichtbare Schatz“. Im Lehrplan der 4. Klassen findet sich das Thema Wasser. Dies nimmt der Wasserzweckverband Mallersdorf zum Anlass, am Tag des Wassers den vierten Klassen in den Schulen im Verbandsgebiet einen Besuch abzustatten.

Bürgermeister Johann Grau und Werkleiter Ludwig Sigl vom Wasserzweckverband begrüßten die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse und der Kombi-Klasse 3/4 der Grundschule Laberweinting mit Schulleiterin Susanne Zellmeier und den beiden Lehrkräften Frau Thomas und Herr Diller. Herr Grau erklärte die Aufgaben eines Wasserversorgers und wies auf die Wichtigkeit von sauberem Trinkwasser hin. Laut Herrn Sigl versucht der Wasserzweckverband Mallersdorf jedes Jahr zum Tag des Wassers durch aktive Öffentlichkeitsarbeit den Stellenwert des Trinkwassers und dessen hohe Qualität ins Bewusstsein aller Abnehmer zu bringen. Für den Wasserzweckverband gilt das oberste Ziel, Qualität zu erhalten und zu gewährleisten, dass ein aktiver Schutz zum Erhalt der Trinkwasserqualität schon vom Verbraucher betrieben wird.

Um auch bereits Kinder für dieses wichtige Thema zu sensibilisieren, bekommen alle Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse Grundschule im Verbandsgebiet des Wasserzweckverbands Mallersdorf eine Trinkwasserflasche überreicht. Damit können die Kinder in den Pausen, beim Sport oder über den ganzen Tag verteilt ausreichend Flüssigkeit, natürlich in Form von Trinkwasser aus der Leitung, zu sich nehmen. Dazu sollte die überreichte Trinkflasche als Unterstützung dienen.

Jeder Deutsche verbraucht pro Tag im Durchschnitt etwa 130 Liter Trinkwasser – mit sinkender Tendenz –, allerdings davon nur wenig zum Trinken. Der größte Anteil an dieser Tagesmenge entfällt auf die Körperpflege und Toilettenspülung. Allgemein kann festgestellt werden, dass die Bürger in den letzten Jahren aber umsichtiger mit dem Verbrauch von Trinkwasser geworden sind.

Zudem erklärte er den Schülerinnen und Schülern, dass Wasser das wichtigste Lebensmittel ist und ohne Wasser weder Pflanzen, Tiere noch Menschen existieren können. Aufgrund dieser großen Bedeutung wird dieses wertvolle Gut vom Wasserzweckverband Mallersdorf laufend überwacht und kontrolliert. „Wichtig ist bei dieser Aktion“ so Herr Grau, „dass die Kinder früh genug lernen, wie man sparsam und verantwortungsbewusst mit dem kostbaren Nass umgeht, damit auch unsere nachfolgenden Generationen genug und vor allem sauberes Trinkwasser haben“.

Grundwasserschutz geht uns alle an, daher sind auch schon die Kinder im Grundschulalter aufgerufen, auf ihre Umwelt zu achten. Sichtlich erfreut nahmen die Kinder die Trinkflaschen an, auch die Lehrkräfte bedankten sich für diese Spendenaktion.

 

    

 

Grossansicht in neuem Fenster: Tag des Wassers

          

 

     Grossansicht in neuem Fenster: Tag des Wassers

 

     Grossansicht in neuem Fenster: Tag des Wassers
 

        Das Bild zeigt die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse und der Kombi-Klasse 3/4 mit ihren Lehrkräften Frau Thomas

        und Herr Diller, Schulleiterin Susanne Zellmeier, Bürgermeister Johann Grau und Werkleiter Ludwig Sigl.

 

drucken nach oben