Unser Wasser – unser Leben

Trinkflaschenübergabe

Wasserzweckverband Mallersdorf verteilte Trinkflaschen zum Tag des Wassers. Der Weltwassertag wird jährlich am 22. März begangen, an diesem Tag wird vor allem die Bedeutung des Wassers für die Menschheit in der breiten Öffentlichkeit herausgehoben.

Im Durchschnitt verbraucht jeder Deutsche am Tag etwa 130 Liter Trinkwasser. Der größte Anteil an dieser Tagesmenge entfällt auf Körperpflege und Toilettenspülung und nur ein sehr kleiner Teil auf Trinken. Der Wasserzweckverband Mallersdorf versucht jedes Jahr zum Tag des Wassers durch aktive Öffentlichkeitsarbeit den hohen Stellenwert des Trinkwassers und dessen hohe Qualität ins Bewusstsein aller Abnehmer zu bringen. Um schon bei Kindern dieses wichtige Thema zu sensibilisieren, bekommen seit Jahren alle Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse in den Grundschulen im Verbandsgebiet eine Trinkwasserflasche überreicht. Bereits letzte Woche waren die Kombiklasse 3/4 und die Klasse 4 der Grundschule Laberweinting unter der Leitung von Frau Greß und Herrn Diller beim Wasserzweckverband eingeladen. Sie konnten dort vor Ort die Abläufe bei der Wasserversorgung studieren.

Rektor Georg Beutlhauser begrüßte die Schüler und Herrn Erich Singer vom Wasserzweckverband in der Aula der Grundschule. Herr Singer erklärte die Aufgaben eines Wasserversorgers und wies auf die Wichtigkeit von sauberem Trinkwasser hin. Er animierte die Kinder täglich ausreichend zu trinken, dazu sollte die überreichte Trinkflasche als Unterstützung dienen. Zwei Liter am Tag – Wasser, Tee, Saftschorlen – seien für Kinder dieses Alters angemessen. Die Trinkflaschen sind beschriftet mit „Clever trinken“ und haben das Logo „Wassertropfen“, das aufzeigt was für ein Juwel das Wasser ist. Zudem erklärte Herr Singer den Schülerinnen und Schülern, dass Wasser das wichtigste Lebensmittel ist und ohne Wasser weder Pflanzen, Tiere noch Menschen existieren können. Die Kinder sollten früh genug lernen, verantwortungsbewusst mit dem kostbaren Nass umzugehen, damit auch nachfolgende Generationen genug und vor allem sauberes Trinkwasser haben. Zum Schluss bekam dann jeder Schüler der vierten Klasse und auch der Kombiklasse kostenlos eine Trinkflasche überreicht.

drucken nach oben